Logo: HP Racing - individuelle Fahrtrainings

www.hpracing.ch » News

News / Aktuelles

HP Racing mit Mercedes-Benz auf dem Red Bull Ring

Veröffentlicht von Denise Proczyk (denise) am Jun 07 2015
News >>

 

  • Gute Leistungen vom Team werden nicht belohnt
  • Vorzeitiges Ende in beiden Rennen wegen technischen Defekten
  • Blick nach vorne auf das nächste Rennen

 

Die zweite Runde beim ADACT GT Masters fand am letzten Wochenende auf dem österreichischen Red Bull Ring statt, auf dem in zwei Wochen die Formel 1 beim Grossen Preis von Österreich gastieren wird. Bei hochsommerlichen Temperaturen setzte das Team HP Racing einen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 ein, der von den beiden Piloten Hari Proczyk (AUT) und Andreas Simonsen (SWE) gesteuert wurde.

Die beiden Qualifyings verliefen für das Team nicht zufriedenstellend. Proczyk setzte den Flügeltürer in seinem Turn auf P17, Simonsen erreichte P15.

Am Samstag ging Prozcyk ins erste Rennen und konnte sich in den ersten beiden Runden schon bis auf P12 vorkämpfen, bis der Einsatz des Safety-Cars wegen eines Unfalls die Aufholjagd beendete und das Fahrerfeld wieder zusammenrückte. Nach dem Restart steckte der Österreich im Verkehr fest, pushte aber weiter und versuchte, Plätze gutzumachen. Ein plötzlich auftretender Defekt an der Bremse in Runde 13 beendete aber abrupt den Fight von Proczyk, der sich zu diesem Zeitpunkt schon auf P11 befand. Enttäuscht mußte der Rennfahrer den Mercedes-Benz an der Strecke abstellen.
 
Andreas Simonsen startete sehr gut ins zweite Rennen am Sonntag, machte dabei acht Platzierungen gut und konnte danach seinen SLS schadlos durch einen Unfall hindurchschleusen, der sich direkt nach dem Start ereignete und das Safety-Car für eine Runde auf den Plan rief. Simonsen konnte sich im vorderen Feld weiter behaupten und übergab den GT3-Wagen an Hari Proczyk.
Der Boxenstopp und die Übergabe an Hari Proczyk klappten ohne Probleme und der Österreicher brachte den SLS wieder ins Rennen. Ein erneuter technischer Defekt zwang Proczyk das Fahrzeug vor Rennende enttäuscht an die Box zu bringen und es dort abzustellen.
 
Andreas Simonsen: „Wegen eines technischen Defekts konnten wir keine besseren Ergebnisse in den Qualifyings erreichen. Am Samstag waren wir gut unterwegs. Schade, dass sich die Bremsscheibe während Haris Stint im ersten Rennen verabschiedete und es damit beendete.
Heute hatte ich einen sehr guten Rennstart und konnte in der Startphase von P15 bis auf P7 vorfahren. Leider musste dann Hari das Rennen wegen eines technischen Defekts am Auto vorzeitig abbrechen.“
 
Hari Proczyk (Teamchef): „Das war ein Wochenende zum Vergessen. Im zweiten freien Training konnten wir noch die zweitschnellste Zeit holen, mussten dann aber in den Qualifying wegen eines Defektes zurückstecken und erreichten keine guten Platzierungen. Andreas und ich machten bei den Starts zwar viele Plätz gut, aber das hat am Ende nichts genutzt, weil wir in beiden Rennen das Auto vorzeitig abstellen mußten.
Wir haken das ab und schauen nach vorne zum nächsten Rennen.“

Momentan liegen Andreas Simonsen und Hari Proczyk mit je 30 Punkten auf P8 in der Gesamtwertung beim ADAC GT Masters.
 

Zuletzt geändert am: Jul 05 2015 um 9:14 PM

Zurück
All Stars DMA Garage Gut LPM Pitbau Soprema VIRA