Logo: HP Racing - individuelle Fahrtrainings

www.hpracing.ch » News

News / Aktuelles

HP Racing holt sich Sieg in der GT4 European Series

Veröffentlicht von Denise Proczyk (denise) am Apr 04 2017
News >>

 

   Sieg für Wolfgang Risch und Peter Ebner in der AM-Klasse

   viel Pech für Coach McKansy und Daniel Vogt im GT Sportsclub

   HP Racing meistert Doppelbelastung GT3 und GT4 in Misano

 

Im italienischen Misano wurde die Saison der Blancpain GT Series am vergangenen Wochenende eröffnet. Das Team HP Racing war im Starterfeld des GT Sportsclub mit zwei Lamborghini Huracan und in der GT4 European Series mit einem Porsche Cayman vertreten.

 

Im GT Sportsclub fanden sich die beiden Fahrer Coach McKansy (DEU) und Daniel Vogt (LIE) auf der 4,426 km langen Strecke in ihren Lamborghini Huracans sofort zurecht. Im Qualifying konzentrierte sich das Team auf die letzten fünf Minuten, wenn die Reifen richtig auf Temperatur kommen, um ihre Zeiten zu verbessern. Beide Fahrer waren in ihren schnellsten Runden als drei Minuten vor Ende durch einen Unfall das Qualifying abgebrochen wurde. Die Folge waren die Startplätze 14 und 17.

Im Qualy-Race am Samstag konnten beide Piloten ihre Positionen verbessern und erreichten schließlich die Ränge 8 (McKansy) und 13 (Vogt). Beim Main-Race am Sonntag wurde McKansy von hinten touchiert und so unschuldig in eine Kollision verwickelt. Die Rennleitung sprach sich, trotz Intervention des Teamchefs in diese Entscheidung, für eine Stop&Go-Strafe an McKansy aus. Auch Vogt wurde in eine Kollision verwickelt, die unter einem normalen Rennunfall einzuordnen ist jedoch ist der Kontrahent so unglücklich auf das Rad gefahren dass die Spurstange gebrochen ist und er das Rennen beenden musste.

 

In der GT4 European Series kam es zur Rennpremiere von Wolfgang Risch (LIE). Gemeinsam mit dem Österreicher Peter Ebner bildeten sie das Fahrerduo in einem Porsche Cayman in der AM-Klasse. Mit guten Zeiten und fehlerfreien Trainingssessions ließen die beiden mit den Startplätzen 18 für Rennen 1 und 16 für Rennen 2 von den insgesamt 33 Startern erstmals aufhorchen. Ebner gelang im ersten Rennen, das übrigens in der Nacht ausgetragen wurde, ein perfekter Start und lag in Runde drei schon auf Rang 8 als das Safety-Car ausrücken musste. Ebner war gerade mit einem Überholmanöver beschäftigt und sah die gelben Flaggen in der Dunkelheit zu spät. Kein Pardon gab es bei den Stewards und verhängten ihm eine Drive-Through-Strafe. Diese warf ihn auf Gesamtrang 18 zurück und wäre es nicht schon genug, wurde er bei seiner Outlap in eine Kollision verwickelt wodurch sein Kühler beschädigt wurde und er das Rennen aufgeben musste.

Das zweite Rennen ließ die Mannschaft rund um Hari Proczyk zu einem Jubeltag werden. Sowohl Risch als auch Ebner fuhren ein perfektes Rennen, kamen auf Gesamtrang 15 ins Ziel und gewannen überlegen die AM-Klasse. Vor allem ein Riesenerfolg für Wolfgang Riesch, der in seinem ersten Rennen gleich einen Sieg einfahren konnte.

Das Team HP Racing wickelte die Doppelbelastung GT3 und GT4 an diesem Wochenende perfekt ab und freut sich schon auf die nächsten Herausforderungen in dieser Saison.

Zuletzt geändert am: Jun 16 2017 um 7:31 AM

Zurück
All Stars DMA Garage Gut LPM Pitbau Soprema VIRA